Brassen

Brassen angeln

Die Brasse fällt besonders durch ihren Körperbau auf. Sie hat einen ziemlich hoch gewachsenen Buckel und eine sehr lange Afterflosse, die von der Mitte des Körpers bis zum Schwanz reicht. Im Querschnitt gesehen ist der Brassenkörper sehr flach. Brassen findet man überwiegend in schlammigen Partien, wo viele Unterwasserpflanzen gedeihen. Ihre Nahrung besteht aus Würmern, Weich- und Schalentieren sowie Insekten und Kleinstorganismen.


Brassen

Als Köder kann man Maden und Caster verwenden. Besonders bissig sind Brassen auf Caster, obwohl sie sich nicht bewegen. Vielleicht lieben Sie die Farbe der gelb/schwarzen Puppen oder die Caster verströmen einen ganz besonderen Duft.

Brassen

 » zurück